Mit einem Katzengeschirr und einer Leine können Sie die Natur im Freien mit Kitty im Schlepptau sicher genießen. Wir haben ein paar Profi-Tipps, wie man eine Katze an der Leine trainiert.

Wenn Sie eine Katze an der Leine spazieren lernen, bereichert sie ihren Lebensstil, indem Sie ihr sicher die Anblicke und Geräusche der freien Natur genießen lässt. Es ist auch eine hervorragende Möglichkeit, ihre Trainingsroutine zu beschleunigen. Es steht außer Frage, dass die Persönlichkeit einer Katze eine wichtige Rolle bei der Entscheidung spielt, ob sie sich für eine Herausforderung in der frischen Luft entscheidet und ob sie in einem Katzengeschirr festgeschnallt ist.

Eine abenteuerlustige Katze wird wahrscheinlich ein Katzengurtzeug und die folgenden Spaziergänge umarmen, während schreckhafte, verängstigte Katzen sich weigern können, den Blick von der Kitts-Wohnung zu bevorzugen.

Trainieren Sie Ihr Kätzchen mit einem Katzengeschirr

Ein Katzengeschirr wählen

Ein Katzengeschirr und eine 4- bis 6-Fuß-Leine sind die beste Kombination, um eine Katze zum Spazieren zu trainieren. Ein Gurtzeug sitzt bequem über den Schultern unter dem Bauch und belastet den Halsbereich nicht direkt. Ein Katzengeschirr behindert auch nicht das Halsband und die Erkennungsmarke Ihrer Katze – unverzichtbares Zubehör für Outdoor-Aktivitäten.

Viele Katzen fühlen sich in einem Geschirr sicherer. Ich habe mein 5 Monate altes Kätzchen Tory an der Leine trainiert, und als Haustiermutter fühle ich mich auch mit einem Katze Gurt besser unter Kontrolle und bin daher auch selbstbewusster bei Ausflügen. (Außerdem ist es einfacher, sich aus einem Halsband zu winden als aus einem Gurtzeug.)

Glücklicherweise gibt es aufgrund des wachsenden Trends, Katzen im Freien mitzunehmen, eine gute Auswahl an Geschirr, die sowohl für erwachsene Katzen als auch für junge Katzen verfügbar sind. Das H-Style-Geschirr hat normalerweise die gleiche Dicke wie ein Kragen und geht um den Schulterbereich und um den Bauch herum.

Ein Katzengurt im Netzstiel hat ein Netzband an den Schultern und ein dünneres Band um den Bauch. Ein Geschirr, das an der Seite der Katze und nicht unter dem Bauch befestigt wird, ist viel einfacher zu bedienen. Sie werden oft in Trikot-Kombinationssets verkauft.

Lass das Training beginnen

Mit einer Katze sind es wirklich kleine Schritte. Beginnen Sie, indem Sie einfach das Katzengeschirr und die Leine für die Katzenuntersuchung im Haus liegen lassen. Als ich den Prozess mit Tory begann, ließ ich die Leine den Boden entlang ziehen und erlaubte ihr, sie zu „verfolgen“.

Trainieren Sie Ihr Kätzchen mit einem Katzengeschirr

Indem sie Tory den Befehl „sitzen“ beibrachte, half sie ihr wirklich, sich zu konzentrieren und lange genug an einem Ort zu bleiben, um den Katzengurt an Ort und Stelle zu sichern. Wenn Sie die Katze für einige Tage täglich etwa 10 Minuten einwirken lassen, genügt es, damit sich die Katze wohlfühlt.

Der nächste Schritt bestand darin, die Leine am Katzengeschirr anzubringen und sie im Haus herumschleppen zu lassen. Nachdem Tory sowohl das Geschirr als auch die Leine ignoriert hatte, ging ich langsam mit ihr durchs Haus.

Es gibt wirklich keine feste Regel, wie lange es dauert, bis sich eine Katze wohlfühlt, um aus der Haustür zu treten. Und anfangs ist es eine wirklich gute Idee, die Tür offen zu halten, sodass sie sicher herumdrehen und sich freiwillig zurückziehen kann.

Wohin soll Ihre Katze mit dem Katzengeschirr mitnehmen?

Wo gehst du hin? Katzen dürfen, wenn sie alleine nach draußen gehen, oft unter einem Busch herumhängen und Insekten, Schmetterlinge und Vögel von diesem Aussichtspunkt aus beobachten. Andere können gerne herumspazieren, möglicherweise auf einen Baum klettern und aus großer Höhe beobachten. Daher ist es nicht unbedingt notwendig, eine Katze für lange Spaziergänge in der Nachbarschaft zu nehmen. Ich habe eine Nachbarin, die ihre Katze aus ihrer Wohnung bringt, und sie sitzt und liest ein Buch, während die Katze durch das Gebiet streift, das ihr ausgedehntes Katz Geschirr und die Leine zulassen. Dies ist eine großartige Option.

Kennen Sie die Nachbarschaft, wenn Sie Ihre Katze an einem Geschirr und einer Leine führen

Verkehr, Menschen und Hunde können selbst eine selbstbewusste Katze an der Leine leicht erschrecken, was dazu führt, dass sie in Panik gerät und möglicherweise versucht, wie ein gefetteter Blitz davonzukommen. Daher sollten Sie zunächst jede Route und die beste Tageszeit festlegen. Wenn dies ein beliebter Weg für unberechenbare Nachbarhunde ist, suchen Sie nach einer Alternative.

Wissen Sie, was sonst noch in Ihrer Nachbarschaft in Bezug auf Wildtiere lauert. Viele vorstädtische Gebiete sind beliebte Futterplätze für Kojoten. Es kommt darauf an, auf Ihre Instinkte und den guten, altmodischen gesunden Menschenverstand zu vertrauen.

Trainieren Sie Ihr Kätzchen mit einem Katzengeschirr

Wir leben in einem Canyon, wo Kojoten bei hellem Tageslicht durchstreifen. Also habe ich meine Katze, Ziggy, an der Leine trainiert und lehre derzeit Tory, auf einem Balkon im ersten Stock zu sitzen, der einen großartigen Blick auf Vögel in den umliegenden Bäumen bietet – ganz zu schweigen von denen, die sich in der Nähe des Balkons wagen. Das Training an der Leine bestand darin, ihnen beizubringen, auf dem Boden zu bleiben und nicht zu versuchen, auf die Balkonsohle zu springen. Ziggy darf jetzt ohne Leine hierher, aber immer unter Aufsicht. Und schließlich wird Tory die gleichen Privilegien gewährt. Ich freue mich sehr, mit ihnen zu einer Tasse Kaffee und einer mit Sonnenlicht durchfluteten Dosis Vitamin D zu kommen.

Katzenartige Persönlichkeitsmerkmale: Ist Ihr Katzenspiel für ein Katzengeschirr und die freie Natur?

Laut dem bekannten Haustierdetektiv Kat Albrecht, der erfolgreich nach verlorenen Katzen gesucht und gefunden hat, haben Katzenarten vier unterschiedliche Persönlichkeitsmerkmale. Wenn Sie die Persönlichkeit Ihrer Katze bestimmen, können Sie feststellen, ob sie ein Katzengeschirr und Outdoor-Touren genießen kann.

1-Curious- oder Clown-Katze: Eine Katze mit einer geselligen Persönlichkeit begrüßt fröhlich Fremde und ist im Allgemeinen neugierig, unerschrocken und abenteuerlustig und geht gerne ins Freie.
2-Sorglose Katze: Solche Katzen sind distanziert und wollen normalerweise nicht in der Nähe von Menschen sein. Eine Katze mit dieser Persönlichkeit kann jedoch gerne mit Ihnen nach draußen gehen, wenn sonst niemand in der Nähe ist.
3-Vorsichtige Katze: Eine vorsichtige Katze ist wahrscheinlich schüchtern und kann unter einem Busch in Deckung laufen, wenn jemand anderes auf dem Weg ist und herausgeholt werden muss.
4-Xenophobe Katze: Xenophobie ist eine Angst oder ein Haß vor fremden oder fremden. Ängstlichen Katzen geht es drinnen besser. Bereichern Sie ihr Leben mit vielen lustigen Spielen in Innenräumen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here